10.000 Pixel

Mittwoch 24. November 2010 von Christian Johner

Was Medizinproduktehersteller von Microsoft lernen können

Panoramablick über das Silicon Valley

„Really a cool tool” denke ich, als ich nach zwei Minuten aus ein paar Fotos ein Panoramabild mit einer Breite von über 10.000 Pixel erstellt habe. Einfacher und intuitiver geht es wirklich nicht. Und kostenlos ist dieses Werkzeug von Microsoft auch noch. Microsoft ICE heißt es. Großer Respekt!

Weshalb kann nicht jede Software so gebrauchstauglich sein wie dieses Programm? Besonders bei Medizinprodukten frage ich mich manchmal, ob der Begriff „Usability“ in diesen Firmen schon einmal gehört wurde.

Nun werden viele einwenden, dass medizinische Software und Medizingeräte ungleich komplexer seien. Stimmt! Es stimmt aber auch, dass Medizinprodukte trotz und gerade wegen der Komplexität viel sicherer sein müssen als ein Fotobearbeitungsprogramm. Und es stimmt ebenfalls, dass die Entwickler von Microsoft ICE offensichtlich die Grundsätze der Dialoggestaltung ebenso berücksichtigt und verstanden haben wie die systematische Identifikation von Nutzungsanforderungen und Nutzungsszenarien. Und die anderen Hersteller eben nicht.

Dabei ist es gar nicht so schwer, gebrauchstaugliche Produkte zu entwickeln. Der Prozess und die Methoden sind vergleichsweise einfach anwendbar. Im Usability-Seminar von meinem Usability-Guru Thomas Geis lernen Sie, wie das geht. In nur zwei Tagen.

Schneller und bequemer kommen Sie nicht an dieses exklusive Wissen. Danach werden Sie Ihre eigenen Produkte mit anderen Augen sehen (auch wenn diese Erkenntnis nicht immer leicht fällt). Und nebenbei halten Sie automatisch die Anforderungen der IEC 62366 ein. Die Auditoren achten zunehmend darauf.

Kommen Sie am 1. und 2. März 2011 ans Institut zum Usability-Seminar. Melden Sie sich gleich an. Ich verspreche Ihnen eine substanzielle Erweiterung Ihrer Perspektive. Ganz wie bei einem Panoramabild.

Beste Grüße, Christian Johner

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 24. November 2010 um 05:48 und abgelegt unter IEC 62304 & Co..
Tags:
Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben