Prof. Dr. Christian Johner

Autor: Prof. Dr. Christian Johner

Inhaber der Johner Institut GmbH

Johner Institut: Das 100. Instituts-Journal

Donnerstag 29. März 2018

2018-03-27: Das 100. Instituts-Journal: Bitte gratulieren!

Seit 2009 gibt es diesen Blog. Der erste Beitrag berichtete vom Besuch Christian Johners beim damaligen Bundespräsidenten Köhler. Ein spannender Start. Weit über 1500 Beiträge entstanden in den Folgejahren. Doch diese Vielzahl erschwerte vielen Lesern die Übersicht.

2015: Der Neubeginn

Aus diesem Grund entschied sich das Johner Institut im Jahr 2015 zu einer völligen Umgestaltung des Blogs:

  • Die große Löschaktion
    Über 1200 Beiträge wurden gelöscht oder konsolidiert, um aufwändiges Suchen zu vermeiden.
  • Mehr Inhalt
    Die Fachartikel wurden umfangreicher, um noch mehr Hilfestellung zu geben.
  • Breiteres Themenspektrum
    Der Fokus wurde von reinen Software-Themen ausgeweitet und umfasst heute u.a. das Risikomanagement, das Qualitätsmanagement, das Usability-Engineering u.v.m.
  • Instituts-Journal
    Seither informiert das Instituts-Journal ca. 40 Mal im Jahr über neue und über geänderte Beiträge. Am 27.03. erschien die 100. Ausgabe.

2018: Die Erfolge

Wir wenden für das Schreiben und Überarbeiten der Fachartikel einen nennenswerten Teil unser Zeit auf. Die Auswirkungen lassen sich sehen:

  • Unterstützung nicht nur für Medizinproduktehersteller
    Nicht nur Medizinproduktehersteller, sondern auch benannte Stellen und Behörden nutzen die Fachartikel für die tägliche Arbeit und laden uns zu internen Schulungen ein.
  • Exponentiell wachsende Nutzung
    Die Anzahl der Abonnenten hat sich seither verfünffacht. Die Anzahl der Seitenzugriffe nimmt exponentiell zu, so dass bereits 2016 ein Umzug auf einen leistungsstärkeren Server notwendig wurde.
  • Micro-Consulting: Die Rettungsleine nicht nur für Startups
    Das kostenlose Micro-Consulting wird in einem Maß genutzt, das uns an die Grenzen der Leistungsfähigkeit bringt. Wir glauben aber, dass es auch kostenloser Angebot bedarf, besonders um Startups eine Chance in dem immer komplexer werdenden Rechtsgefüge zu geben.

Ihre Meinung

Wir interessieren uns für Ihre Meinung!

Schreiben Sie uns doch, beispielsweise in das Kommentarfeld. Lassen Sie uns wissen, was Sie von den Fachartikeln und dem Instituts-Journal denken, wie Sie es für Ihre Arbeit nutzen und was Sie sich noch wünschen.

So helfen Sie uns, der Gemeinde der Medizinproduktehersteller noch besser zu helfen. Genau das ist die Mission des Johner Instituts!

Johner Institut: das 100- Instituts-Journal

2018-02-01: Dr. Nils Becker: Neuer Usability-Berater

Um mehrere Berater wird das Institut in den nächsten Wochen wachsen. Als erster stößt Dr. Nils Becker am heutigen ersten Februar zu uns. Er verstärkt das Frankfurter Usability-Team.

Dr. Nils Becker

Der Biologe Nils Becker hat im Bereich der Neurogenetik promoviert. Das prädestiniert ihn, die Start-ups bei der Zulassung und dem Erstellen der technischen Dokumentation zu unterstützen.

Seinem Wunsch folgend, anwendungsorientierter zu arbeiten, startete er seine Karriere bei einem IVD-Hersteller in den Bereichen Technologietransfer, Regulatory Affairs, Qualitätsmanagement und Usability Engineering.

Diese Erfahrungen wird er in unser Usability Team mit einbringen, das er bei der Planung und Durchführung von Gebrauchstauglichkeitstests unterstützt.

2017-11-13: Wichtige Veranstaltungen

14. November: Auf der MEDICA Neues zur MDR erfahren

Für alle Firmen, die medizinische Software entwicklen, ist der 14. November ein Tipp: Professor Johner verschafft auf dem Stand der Bundesregierung am 14.11. um 11:00 Uhr einen Überblick über die Anforderungen der MDR an Software.

16.-17. November: Frontiers-Health, das Event für Medical Start-ups

Am 16. und 17. November findet in Berlin die Frontiers-Health statt. Diese Konferenz und Plattform wendet sich speziell an innovative Firmen im Gesundheitswesen, insbesondere auch an Medical Start-ups.

Johner Institut bei Frontiers-Health

Das Johner Institut beteiligt sich mit einem Regulatory Awareness Workshop (RAW).

The workshop focuses on the medical device regulatory landscape that arises to startups and SMEs in the digital health sector. The RAW helps developers of medical and health-related apps and software to understand the importance of considering the medical device regulatory framework in the digital health sector. By using case studies, the following issues are explained:

  • when medical software falls under the medical device directive
  • how to classify medical device software
  • which key regulatory standards are mandatory
  • the impact of the new regulation (MDR) on medical device software

07. Dezember: Das BSI informiert IVD-Hersteller über die Anforderungen der IVDR

Das BSI bietet am 7. Dezember ab 09:00 Uhr einen Workshop an, bei dem IVD-Hersteller erfahren, welche neuen regulatorischen Anforderungen der IVDR zu beachten sind.

Das Event findet statt im INNSIDE Frankfurt Ostend, Hanauer Landstraße 81, 60314 Frankfurt am Main.

Interessenten müssen sich auf der Webseite des BSI registrieren:

Jetzt registrieren

Professor Johner informiert über die Anforderungen der IVDR an die Software-Entwicklung und Wartung.

2017-07-28: Kreativphase

Was jetzt ansteht

Ich bin ab jetzt bis Ende August in meiner Kreativphase. Diese Zeit möchte ich für Sie nutzen, um

  • die „Säge zu schärfen“, d.h. weiter an unserer Strategie zu arbeiten und deren Umsetzung zu planen,
  • die nächsten Videotrainings für den Auditgarant zu konzipieren (z.B. zur Cybersecurity),
  • die nächsten Webinare vorzubereiten,
  • neue Produkte zu entwickeln (dazu bei Gelegenheit mehr),
  • herauszufinden, wie ich Sie noch besser dabei unterstützen kann, Ihre Medizinprodukte schnell, ohne unnötige Kosten und gleichzeitig normenkonform und mit Freude zu entwickeln.

Haben Sie Ideen oder Wünsche? Dann melden Sie sich! Nutzen Sie das Kontaktformular. Die Nachricht gelangt so direkt zu mir.

Was die Kreativphase für Sie bedeutet

Weil ich in meiner Kreativphase die Prioritäten ändere,

  • werde ich nicht oder nicht so schnell auf E-Mails reagieren,
  • erscheinen in dieser Zeit in diesem Blog keine weiteren Beiträge,
  • möchte ich nicht durchgehend telefonisch erreichbar sein und bitte daher um vorherige Absprache (via Kontaktformular).

Mein Team steht für Sie die ganze Zeit bereit. Die Kontaktdaten finden Sie oben auf dieser Webseite.

Nicht nur ich, sondern das ganze Team des Johner Instituts wünschen Ihnen eine erholsame, kreative und wunderschöne Sommerpause!

2017-07-01: Das Team ist gewachsen

Mit gleich fünf neuen Kollegen haben wir uns verstärkt. Lesen Sie hier, wer die neuen Berater und deren Biografien sind.

Team des Johner Instituts

Apropos: Wir suchen noch eine(n) weitere(n) Kollegen/Kollegin. Lesen Sie hier unsere Stellenausschreibung.

2017-01-09: Mit voller Kraft ins neue Jahr

Die Winterpause ist zu Ende. Voller Kraft, mit neuen Pläne und Produkten startet das Team vom Johner Institut ins neue Jahr.

Im Jahr 2017 werden die folgenden Themen nicht nur für uns, sondern auch für die Medizinproduktehersteller die „heißesten“ sein:

  • Die neuen EU-Verordnungen (MDR und IVDR) werden uns viel abverlangen. In unseren Seminaren, im kostenlosen Microconsulting und demnächst in 10 Trainingsvideos im Auditgarant zeigen wir Ihnen, wie Sie auch diese Hürden bewältigen können. Sie lernen, welche neuen Anforderungen Sie beispielsweise an die UDI, die Konformitätsbewertung, die klinischen Bewertungen, die Marktüberwachung und das Post-Market Follow-up erfüllen müssen.
  • Auch die neue ISO 13485:2016 erhöht die Anforderungen, denen die Hersteller gerecht werden müssen. Bereits jetzt stehen Trainingsvideos im Auditgarant bereit, die die Unterschiede zur alten ISO 13485 sowie die wichtigsten Schritte für das „Upgrade“ vorstellen. Unser Beraterteam hilft Ihnen, das Audit sicher zu bestehen.
  • Die IT-Security / Cybersecurity wird uns 2017 noch stärker beschäftigen. Die FDA hat gerade ein Guidance Document dazu veröffentlicht (siehe Artikel „FDA Update“). Wir unterstützen Hersteller durch Prüfungen der IT-Sicherheit ihrer Produkte. Ebenso arbeiten wir an einer umfangreichen Serie von Trainingsvideos: Grundlagen, regulatorische Anforderungen, Methoden und Werkzeuge zum Prüfen der IT-Security, Best-Practices usw.
  • Der umfassendere und strengere Blick der benannten Stellen und der FDA zwingt Hersteller, die Gebrauchstauglichkeit (Usability) der Produkte in formativen und summativen Bewertungen zu beweisen. In unseren Usability Labs in Washington und Frankfurt stehen wir für Sie bereit.
  • Ein halbes Jahr nach Veröffentlichung der neuen MEDDEV 2.7/1 Revision 4 erwarten die benannten Stelle eine entsprechend aktualisierte klinische Bewertung. Geben Sie einfach Bescheid, wenn Sie Hilfe benötigen.

Auf die neue Aufgaben und über das große Interesse an unserer Unterstützung freuen wir uns riesig. Beides bedingt, dass wir auch personell weiter wachsen. Wir suchen daher eine neue Kollegin oder einen neuen Kollegen (zur Stellenausschreibung).


Kategorien: Johner & Institut

Kommentar schreiben