Seminar „IT Security & Datenschutz“ für Medizinprodukte

In diesem Seminar lernen Hersteller und Betreiber von Medizinprodukten die regulatorischen Anforderungen an die IT Security und den Datenschutz kennen und umsetzen. Auch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) adressiert dieses Seminar.

Seminaranmeldung: Institut für IT im Gesundheitswesen

Seminar Anmeldung

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie direkt eine Buchungsbestätigung mit weiteren Details. Nach der Bestätigung sind Sie verbindlich angemeldet, können aber jederzeit eine andere Person als Ersatz bestimmen. Sie nehmen mit mehreren Teilnehmern Ihrer Firma an diesem Seminar teil? Profitieren Sie von unseren Rabatten wenn Sie sich gemeinsam in einer Anmeldung anmelden.

Seminaranmeldungen

Seminardetails

IT Security
18.03.2021
Online Seminar
580
690.2

Kontaktperson

Herr
Frau
Divers

Teilnehmer

Herr
Frau
Divers

Rechnungsadresse

*
*
*
*

Bezahlvariante auswählen

Datenschutzerklärung

Ich stimme der   Datenschutzerklärung   zu.
*


Unser Versprechen: Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen und niemals an Dritte weitergegeben.
*
Notwendige Felder


Haben Sie noch weitere Fragen, so kontaktieren Sie uns direkt .

PS: Sie wünschen einen anderen Termin? Melden Sie sich bei uns! Oder erwägen Sie ein Inhouse-Seminar .

Ziele

Dieses eintägige Kompaktseminar zur IT-Sicherheit von Medizinprodukten verfolgt diese Lernziele:

  • Regulatorische Anforderungen
    Sie kennen die regulatorischen Anforderungen an die IT-Sicherheit und können diese nach Anwendungsbereichen (z.B. EU / FDA / international, branchenspezifisch / unspezifisch, Hersteller / Betreiber) klassifizieren.
  • EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)
    Sie haben einen Überblick über die EU-Datenschutzgrundverordnung und wissen, welche Anforderungen sich daraus für die Entwicklung von Medizinprodukten ergeben.
  • Grundlagen und Begriffe
    Sie kennen die Schutzziele der IT Security im Kontext Medizinprodukte und können mit Begriffen sicher umgehen, z.B. IT-Sicherheit von Cybersecurity abgrenzen.
  • Sicherheitsanalyse, Penetration-Testing
    Sie können Modelle (z.B. Threat Modeling) anwenden und damit IT-Sicherheitsrisiken systematisch analysieren und produktspezifische Checklisten erstellen. Sie kennen Verfahren und Werkzeuge, um die IT-Sicherheit von Medizinprodukten zu prüfen, wie Penetrationtesting, Reverse Enginering usw.
  • Entwicklungs- und Post-Market-Prozesse
    Sie verstehen, wie das kontinuierliche Gewährleisten der IT Security in den Entwicklungsprozess und in die Post-Market Surveillance eingebettet werden können und welche Datenquellen und Rollen sich dafür anbieten.
  • IT-Sicherheitsbezogene System & Software Requirements
    Sie erhalten einen Überblick über die konkreten Anforderungen an die IT Security (Software / System Requirements), die sich aus der Anwendung der einschlägigen Normen und Gesetzen ergeben.

Inhalt

Uhrzeit Themenschwerpunkt
09:00 Beginn des Seminars
09:00 Erwartungen, Einführung
09:20 Einführung: Status-quo, Begriffsdefinitionen, Schutzziele
09:50 Regulatorische Anforderungen an die IT-Sicherheit
10:45 Pause
11:00 EU-DSGVO, Abgrenzung IT-Sicherheits- und Datenschutzbeauftragter
12:00 Zusammenfassung, Wiederholung, Q&A
12:15 Mittagessen
13:15 Modellierung (inkl. Übung), Checklisten
14:00 Verfahren zur Schwachstellenanalyse (inkl. Penetration-Testing), Fehlerdatenbanken
15:00 Pause
15:15 IT Security bezogene Software Requirements, UL 2900, ISO 15408
16:00 IT Security im Entwicklungsprozess, Vermeidung von Schwachstellen
16:30 Post-Market IT Security, Zusammenspiel mit Risikomanagement
17:00 Zusammenfassung, Wiederholung, Q&A-Session
17:15 Ende des Seminars

Zielgruppe

Dieses Seminar zur IT Sicherheit bei Medizinprodukten wendet sich insbesondere an die folgenden Personen:

  • (Software-)Entwickler und Software-Tester
  • Mitarbeitende in der IT
  • Regulatory Affairs und Qualitätsmanager
  • Risikomanager und Sicherheitsbeauftragte
  • Projektleiter und Produktmanager