Prof. Dr. Rainer Röhrig

Für eines der spannendsten und anspruchsvollsten Themen, den Einsatz von wissensbasierten Systemen in der Medizin, konnten wir Rainer Röhrig gewinnen.

Neben diesem Thema unterrichtet er ebenso „Wissenschaftliches Arbeiten“ und gibt einen Einblick in seinen Arbeitsalltag zwischen Krankenversorgung und Forschung.

Dozent Dr. Rainer Röhrig

Rainer Röhrig studierte zunächst Informatik und wechselte dann zur Humanmedizin. Nach Abschluss des Studiums war er als Arzt und Medizininformatiker an der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie an der Justus-Liebig-Universität Gießen, bzw. am Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Gießen tätig.

2014  hat er den Ruf auf den Lehrstuhl für Medizinische Informatik an der Carl von Ossieztky Universität Oldenburg angenommen und leitet seitdem die gleichnamige Abteilung an der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften. Darüber hinaus ist er Mitglied und wissenschaftlicher Leiter am OFFIS (Oldenburger Institut für Informatik).


Die Abteilung Medizinische Informatik bearbeitet zwei wissenschaftlich Schwerpunkte:

  • Patientensicherheit durch und bei der Anwendung von Healthcare IT
  • Aufbau und Betrieb von IT-Infrastruktur zur Unterstützung der biomedizinischen Forschung

Rainer Röhrig ist u.a. Mitglied des Vorstandes der TMF- Technologie und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V., sowie des Fachausschuss Medizinische Informatik in der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. und der Sektion IT & Medizintechnik der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin.

In dem Masterstudiengang IT im Gesundheitswesen unterrichtet er seit Beginn des Studienganges. Er ist Dozent für wissenschaftliches Arbeiten und Grundlagen der Statistik, sowie Klinische Informationssysteme, Wissensbasierte Systeme, Entscheidungsunterstützung und Medizincontrolling.