Philipp Malsch, PhD

M.Sc. Molekulare Medizin

Philipp Malsch studierte Molekulare Medizin in Erlangen und promovierte im Bereich Neurowissenschaft mit dem Schwerpunkt Schmerztransduktion in Innsbruck.

Nach seiner akademischen Zeit arbeitete er in der pharmazeutischen Industrie im Bereich Regulatory Affairs/CMC und im norwegischen Medizintechniksektor als Qualitätsmanager. Philipp Malsch ist sowohl mit der Arbeit in internationalen Konzernen als auch Start-Ups vertraut.

Schon früh hegte Philipp Malsch eine Leidenschaft für Lehre und Wissensvermittlung, die er in seiner professionellen Karriere als Dozent für Physiologie an der FH Gesundheit, Innsbruck umsetzte.

Am Johner Institut unterstützt Philipp Malsch die Kunden hauptsächlich im Aufbau und der Optimierung von Qualitätsmanagementsystemen. Ihm ist dabei nicht nur die Optimierung der Prozesse, sondern auch insbesondere die Wissensvermittlung wichtig, da durch MDR 2017/745 jeder Hersteller von Medizinprodukten ein Qualitätsmanagementsystem etablieren und leben muss.

Philipp Malsch freut sich darauf, die Studierenden im Themenbereich Qualitätsmanagementsysteme zu begleiten und zu vermitteln, worauf es bei dem Aufbau und der Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems in Europa ankommt.

X

Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unseren Webseiten. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Webseite und Ihre Erfahrung zu verbessern