Unsere Maßnahmen, um den Institutstag sicher zu gestalten

Die Situation

Noch herrscht eine Pandemie. Gleichzeitig haben die Impfprogramme mächtig an Fahrt aufgenommen. Folglich nimmt die Anzahl der Neuinfektionen kontinuierlich ab und damit das Risiko sich anzustecken.

Aus diesem Grund sind wir nach intensivem Abwägen zur Entscheidung gekommen, dass es verantwortbar ist, den Institutstags durchzuführen. Natürlich beachten wir dabei alle gesetzlichen Forderungen und ergreifen die notwendigen Maßnahmen.

Die Maßnahmen

Um die Gefahr einer Ansteckung zu minimieren, ergreifen wir folgende Maßnahmen:

  • Wir lassen nur Menschen zu, die 
    • getestet sind d.h. einen negativen Covid-Test vorweisen können, der weniger als 24h alt ist, oder
    • vollumfänglich geimpft sind oder
    • genesen sind.
  • Wir bieten im Konzil, dem Gebäude, in dem der Institutstag stattfindet, kein Buffet, sondern nur Tellergerichte an.
  • Wir essen nur an kleinen Tischen, an denen vorwiegend Menschen zusammensitzen, die entweder zu einer Familie gehören oder auch sonst miteinander im persönlichen Kontakt sind.
  • Wir reduzieren (halbieren) die Anzahl der Teilnehmer sowohl beim Kongress als auch bei der Abendveranstaltung. Beim Kongress achten wir auf einen Stuhlabstand von 1,5m.
  • Wir bieten an, am Kongress remote teilzunehmen. Für die Teilnehmer vor Ort bieten wir Plätze in einem zweiten Raum an, in den wir die Vorträge ebenfalls übertragen. Dadurch erhöhen wir die Anzahl möglicher Teilnehmer, ohne die “Dichte” zu erhöhen.
  • Wir veranlassen die Betreiber des Konzils, die Räume bestmöglich zu lüften (offene Fenster, Ventilatoren, Luftfilter).
  • Wir verlagern die Abendveranstaltung in Teilen nach außen. Auch dort streben wir an, dass die Teilnehmenden in angemessenem Abstand sitzen.
  • Wir bitten die Teilnehmenden eine Maske zu tragen, sobald sie ihren Platz verlassen und umherlaufen.
  • Wir stellen Spender für Desinfektionsmittel auf.

Abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie reagieren wir und passen bei Bedarf beispielsweise die Anzahl der zugelassenen Personen an.

Alle Teilnehmenden bitten wir herzlich, die üblichen Regeln (z.B. AHA-Regeln) einzuhalten und sich an das Hygienekonzept zu halten, damit wir einen sicheren und unbeschwerten Institutstag feiern können.

Corona-Tests

Wir möchten nur genesene oder geimpfte Menschen oder solche zum Institutstag zulassen, die einen negativen Test vorweisen können. Schräg gegenüber des Konzils ist die Marktstätte. Dort befinden sich mehrere Teststationen. 

Weitere Schnelltestzentren bieten sogar einen "Drive in" an.