Medical Device Days

Willkommen auf den Medical Device Days

Die Medical Device Days vermitteln Medizinprodukteherstellern, wie sie ihre Produkte schnell, sicher und kostengünstig in den Markt bekommen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt!

Das Konzept: intensive Kurzberatungen

Mit den Medical Device Days bieten wir Ihnen eine Kombination aus einer klassischen Konferenz und intensiven Kurzberatungen.  Durch die Begrenzung der Teilnehmerzahl stellen wir sicher, dass das Gelernte verstanden und verinnerlicht wird und die Teilnehmer ihre individuellen Fragen zu den angebotenen Themen stellen können.

Die beiden Konferenztage bestehen aus jeweils sechs parallel stattfindenden Sessions. Die Teilnehmerzahl pro Session ist auf max. 15 Personen begrenzt.

Jede Session dauert 90 Minuten und besteht aus:

Individuelle Sprechstunden

Für Fragen, die vertraulich behandelt werden müssen oder die von keinem der angebotenen Themenschwerpunkte abgedeckt werden, bieten wir Ihnen über die ganze Veranstaltungsdauer hinweg parallel Individual-Sprechstunden an.

Zielgruppe

Die Medical Device Days wenden sich zum einen an Hersteller von Medizinprodukten und Invitro-Diagnostika, vom Start-up bis zum Konzern. Angesprochen sind v.a. Mitarbeitende aus den Bereichen Entwicklung, Projekt- und Produktmanagement, Regulatory Affairs, Qualitätsmanagement und Clinical Affairs.
Die Veranstaltung empfiehlt sich auch für Mitarbeitende von benannten Stellen, Behörden und Beratungsunternehmen.

Ihre Vorteile auf einem Blick

  • Bekommen Sie von 14 Experten in 30 "Speed-Consulting-Sessions" sofort Antworten auf Ihre spezifischen Fragen.
  • „Notified Body Sprechstunde“: Die Vertreter von zwei Benannten Stellen stehen Ihnen Rede und Antwort.
  • garantierter Lernerfolg durch kleine Gruppen in den Intensivkursen
  • unsere Experten beantworten Ihre individuellen Fragen
  • individuelle Sprechstunden für Fragen und Themen die vertraulich behandelt werden müssen
  • Networking mit Teilnehmern und Experten der Medizintechnik-Branche