Usability & IEC 62366-1

Dienstag, 26. März 2019 | Dr. Nils Becker

Heuristische Evaluation von Medizinprodukten

Die heuristische Evaluation ist ein Verfahren, mit dem Usability-Experten die Gebrauchstauglichkeit von Produkten anhand von Heuristiken (dazu gleich mehr) beurteilen.

Dieser Artikel zeigt, wie Sie heuristische Evaluationen nutzen können, um die regulatorischen Anforderungen ans Usability Engineering sehr schnell und kostengünstig zu erfüllen.

Er verrät Ihnen auch, weshalb Sie die heuristische Evaluation nicht auf das (Medizin-)Produkt selbst beschränken sollten.

Beitrag lesen

Usability & IEC 62366-1

Dienstag, 6. Februar 2018 | Dr. Nils Becker

IEC TR 62366-2:2016: Gebrauchsanleitung für die IEC 62366-1:2015

Der IEC TR 62366-2 ist ein „Technical Report“, den Medizinproduktehersteller als „Gebrauchsanweisung“ für die IEC 62366-1 nutzen können. Der Technical Report gibt konkrete Handlungsleitung beim Usability Engineering, um die Anforderungen der IEC 62366-1 zu erfüllen.

Dieser Artikel verschafft Ihnen einen Überblick über den mehr als hundertseitigen IEC TR 62366-2.

Beitrag lesen


Usability & IEC 62366-1

Mittwoch, 3. Februar 2016 | Dr. Nils Becker

Hauptbedienfunktion: Was die IEC 62366 nicht definiert

Die IEC 62366 formuliert Anforderungen an die Hauptbedienfunktion von Medizinprodukten. Leider definiert sie den Begriff Funktion nicht und sorgt im Anhang für Verwirrung. Dieser Artikel liefert eine Definition und Beispiele nach.

Update: Ich habe den Artikel zu den Hauptbedienfunktionen aktualisiert und

  • die Definition der IEC 62366-1:2015 berücksichtigt,
  • verschiedene andere Artikel zum gleichen Thema konsolidiert sowie
  • eine Zuordnung von Funktionen zu den Elementen eine Benutzungsschnittstelle ergänzt.

Beitrag lesen


Usability & IEC 62366-1

Montag, 24. August 2015 | Dr. Nils Becker

Nutzerbefragung zur Bewertung der Usability?

Die Nutzerbefragung nutzen viele Medizinproduktehersteller, um die Gebrauchstauglichkeit ihrer Produkte zu bewerten. Doch als einziges Methode angewendet sind Nutzerbefragungen nicht geeignet, um die regulatorischen Anforderungen zu erfüllen.

Beitrag lesen