Kategorien: QM-Systeme & ISO 13485

3 Kommentare

  1. Felix Hohlwegler | Montag, 7. Mai 2018 um 18:13 Uhr - Antworten

    test


  2. Karl Heinz | Dienstag, 17. Dezember 2019 um 15:07 Uhr - Antworten

    Guten Tag Herr Johner,
    gemäß ISO 13485 Abschnitt 4.1.1 muss die Organisation die Rollen, die von der Organisation unter den anwendbaren regulatorischen Anforderungen übernommen werden dokumentiert werden. Wir würden diese Rollen im QM-Handbuch festlegen. Jedoch bin ich mir unsicher welche Rollen auf uns zutreffen. Z.B. haben wir Produktionsstandorte in Brasilien. Auf dem Labelling dieser Produkte sind wir als gesetzlicher Hersteller angegeben. Da die Produkte über unseren österreichischen Standort direkt an Krankenhäuser geliefert werden, würde ich uns die Rollen Hersteller, Importeur und Vertriebspartner zuordnen.
    Ist das richtig so? Ich bin mir unsicher, da unter der MDR die Definition der Wirtschaftsakteure anders ist.
    Vielen Dank im Voraus.

    Schöne Grüße,
    Karl Heinz


    • Prof. Dr. Christian Johner | Dienstag, 17. Dezember 2019 um 15:51 Uhr - Antworten

      Sehr geehrter Karl Heinz,

      Ich sehe das genauso wie Sie: Sie scheinen Hersteller und Händler zu sein. Wenn das aber zusammenfällt, erübrigen sich die entsprechenden Forderungen der MDR weitestgehend. Ob Sie ein Importeur im Sinne der MDR sind, glaube ich eher nicht. Mir sieht es eher so aus, dass Sie einen ausgelagerten Prozess (Produktion) in Brasilien haben.

      Beste Grüße, Christian Johner


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.