Kategorien: Health IT & Medizintechnik, Lernen, Jobs & Karriere
Tags:

4 Kommentare

  1. Max Schottke | Montag, 15. August 2016 um 16:05 Uhr - Antworten

    Ich habe letzte Woche einen sehr interessanten Artikel dazu gelesen: https://www.3yourmind.com/blog/how-athenadiax-uses-the-3yourmind-platform-for-fast-inexpensive-wearables-prototyping

    Das Thema 3D-Druck kommt anscheinend immer mehr an.


  2. Techniker | Freitag, 22. Oktober 2021 um 20:17 Uhr - Antworten

    In der Medizintechnik werden Präzisionsdrehteile immer wichtiger und anspruchsvoller. Ich denke, die Unternehmen aus der Herstellung von entsprechenden Teilen werden in immer stärkerem Wettbewerb zueinander stehen. Entscheidend für den Vorsprung werden Hochpräzisionsmaschinen und ausreichend Fachpersonal sein.


  3. Ultraschall | Donnerstag, 3. März 2022 um 16:08 Uhr - Antworten

    Ein weiterer Trend ist die Miniaturisierung von Medizintechnik, zumindest betrifft dies den Bereich der Ultraschallgeräte. Sogenannte Handheld-Ultraschallgeräte sind so klein wie ein Smartphone, können ohne Kabel betrieben werden und sind bei bestimmten klinischen Fragestellungen leistungstechnisch ebenbürtig mit konventionellen Standgeräten, so diverse Studien, die auf https://www.handheld-experten.de/ nachgelesen werden können. Umgangssprachlich werden diese bereits als „Stethoskop der Zukunft“ gehandelt. In Amerika schon weit verbreitet, sind Diese nun auch zunehmend auf dem deutschen Markt vertreten. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernalgorithmen dürfte die Leistung der Handgeräte weiter zunehmen. KI, Big Data etc. sind generell zukunftsträchtige Themen, die Medizingeräte und -software innovieren können.


    • Mario Klessascheck | Freitag, 4. März 2022 um 18:11 Uhr - Antworten

      Lieber Herr Buske,

      Das ist wirklich sehr spannend. In der Diagnose werden wir noch einiges erwarten dürfen. Das Thema wird sich immer mehr in die häusliche Umgebung verlagern.
      Vielen Dank, dass Sie ihr Wissen hier mit uns teilen.

      Liebe Grüsse, Mario Klessascheck


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.