Kategorien: Auf was Sie bei der Systementwicklung von Medizinprodukten achten müssen, Beliebteste Beiträge, Software & IEC 62304, Usability & IEC 62366
Tags: , , , ,

5 Kommentare

  1. vv | Freitag, 21. Oktober 2016 um 14:48 Uhr - Antworten

    validierung prüft, ob etwas etwas vom aufbau und seiner struktur her grundsätzlich kann bzw. können müsste, also von der idee, konzept und logik her funktionieren müsste. verifizierung prüft, ob etwas ewtas in einer bestimmten festgelegten weise tut und damit ein spezifisches gefordertes verhalten zeigt. im grunde können die beiden im hinblick auf die nutzererfordernisse BEIDE daneben liegen. etwas kann vom prizip her richtig konstruiert sein, aber trotzdem das falsche verhalten zeigen, oder aber das richtige verhalten zeigen, aber falsch konstruiert sein, so dass es eher zufall war. zusammenführen lässt sich das nur durch eine übergeordnete qualifizierung, die sowohl bauart als auch verhalten im hinblick auf ein wiederholt erwartbares ergebnis qualifiziert.


  2. Soksimontha Tith | Freitag, 30. März 2018 um 11:11 Uhr - Antworten

    Vielen dank für die ausgezeichnete Erklärung.

    MfG


  3. mk | Dienstag, 7. September 2021 um 13:58 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für die Überarbeitung des Artikels zur Verifizierung und Validierung! Tolle Arbeit!
    Dieser und das dazugehörige Video zeigen sehr gut die Herausforderungen, die man zwangsläufig hat, wenn man in diesem Metier arbeitet.


    • Anja Segschneider | Dienstag, 7. September 2021 um 17:28 Uhr - Antworten

      Vielen Dank! Das werde ich an Herrn Prof. Johner weiterleiten, er wird sich freuen! Herzliche Grüße, Anja Segschneider | Redaktion


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.