Montag 1. August 2016 von Prof. Dr. Christian Johner

Formative Bewertung und summative Bewertung sind die eingedeutschten und nicht korrekt übersetzten Versionen der englischen Begriffe „formative evaluation“ bzw. „summative evaluation“. Die für das Usability Engineering relevanten Regularien fordern beide Bewertungen.

Lesen Sie in einem weiteren Artikel mehr zur summativen Bewertung.

Formative Bewertung: Was die FDA und IEC 62366 verlangen | Beitrag lesen »


Montag 18. Juli 2016 von Prof. Dr. Christian Johner

Die IEC 62366-1:2015 ist seit Februar 2015 veröffentlicht. Die deutsche Ausgabe wird bald folgen. Dieser Artikel

  • berichtet über die aktuellen Entwicklungen (Veröffentlichungstermin der DIN EN IEC 62366-1, Anhang ZZ),
  • nennt die wichtigsten Unterschiede zwischen der IEC 62366-1:2015 und IEC 62366:2007 und
  • beschreibt, wie vollständig die grundlegenden Anforderungen durch die Norm als erfüllt vermutet werden dürfen.

IEC 62366-1:2015 Neues zur Usability Norm | Beitrag lesen »


Montag 27. Juni 2016 von Prof. Dr. Christian Johner

Unter einem Usability Lab versteht man eine Einrichtung, in der man Gebrauchsumgebungen für Usability Tests (Usability Validierung) simuliert und diese Prüfungen durchführt. In diesem Beitrag erfahren Sie,

  1. auf was Sie bei der Wahl eines Usability Labs achten sollten,
  2. was die Kosten für ein Usability Lab bzw. von Usability Tests sind und
  3. welche Rolle das Usability Lab spielen kann.

Usability Lab: Auf was Sie bei der Auswahl achten sollten | Beitrag lesen »


Mittwoch 16. März 2016 von Prof. Dr. Christian Johner

In diesem Artikel lesen Sie, welche Anforderungen die FDA an das Human Factors Engineering HFE stellt, an welche Produkte die FDA diese Anforderungen stellt und wie Sie diese Anforderungen umsetzen.

Human Factors Engineering: Was die FDA von Ihnen verlangt | Beitrag lesen »


Freitag 5. Februar 2016 von Prof. Dr. Christian Johner

Die Uses Cases, auf Deutsch Anwendungsfälle, finden im Gegensatz zu User Stories in der agilen Entwicklung nicht mehr so viel Verwendung. Kann man mit der Modellierung von Use Cases zumindest die Forderungen der IEC 62366-1:2015 nach Benutzungsszenarien erfüllen? Sind die Begriffe Use Case und Benutzungsszenario synonym zu verstehen? Dieser Beitrag gibt Ihnen Antworten und Tipps.

Use Case und Benutzungsszenario: Synonyme? Was sagt die IEC 62366? | Beitrag lesen »


Mittwoch 3. Februar 2016 von Prof. Dr. Christian Johner

Die IEC 62366 formuliert Anforderungen an die Hauptbedienfunktion von Medizinprodukten. Leider definiert sie den Begriff Funktion nicht und sorgt im Anhang für Verwirrung. Dieser Artikel liefert eine Definition und Beispiele nach.

Update: Ich habe den Artikel zu den Hauptbedienfunktionen aktualisiert und

  • die Definition der IEC 62366-1:2015 berücksichtigt,
  • verschiedene andere Artikel zum gleichen Thema konsolidiert sowie
  • eine Zuordnung von Funktionen zu den Elementen eine Benutzungsschnittstelle ergänzt.

Hauptbedienfunktion: Was die IEC 62366 nicht definiert | Beitrag lesen »


Freitag 22. Januar 2016 von Prof. Dr. Christian Johner

Der Begriff ‚summative Evaluierung‚, manchmal auch ‚summative Evaluation‚ ist die sprachlich etwas fragwürdige Übersetzung von ‚sumative evaluation‚. Die deutsche Übersetzung der IEC 62366-1:2015 spricht korrekter von ‚abschließender Bewertung‚.‎

Dieser Beitrag verschafft Ihnen einen Überblick über die regulatorischen Anforderungen an die ’summative Evaluierung‘ und gibt Ihnen Tipps, wie Sie diese erfüllen. Sie erfahren auch, ob Sie ihn mit „Usability Validation“ gleichsetzen können.

Lesen Sie hier einen weiteren Artikel zur formativen Bewertung.
Summative Evaluierung: Auf diese Punkte müssen Sie achten | Beitrag lesen »


Montag 2. November 2015 von Prof. Dr. Christian Johner

Kennen Sie die Taxonomie der Nutzungsfehler aus der IEC 62366:2007? Sie unterscheidet beabsichtigte und unbeabsichtigte Handlung, sie trennt Irrtum, Aufmerksamkeitsfehler, Erinnerungsfehler, bestimmungsgemäßen und abnormalen Gebrauch. Wem das zu kompliziert ist, für den gibt es eine einfachere Klassifizierung. Übrigens eine, die Sie in der IEC 62366-1:2015 wieder finden werden.

Perception, Cognition und Action: Ein hilfreiches Modell | Beitrag lesen »


Dienstag 20. Oktober 2015 von Prof. Dr. Christian Johner

Was sind primäre Benutzer? Was sekundäre und gar tertiäre Benutzer? Welche spezifischen Anforderungen an diese Benutzertypen stellen die Regularien insbesondere die FDA und die IEC 62366? Update: Sollte man eher von Benutzern, Bedienern oder Anwendern sprechen? Dieser Beitrag gibt Antworten.

Primäre und sekundäre Benutzer im Usability Engineering | Beitrag lesen »


Montag 24. August 2015 von Prof. Dr. Christian Johner

Die Nutzerbefragung nutzen viele Medizinproduktehersteller, um die Gebrauchstauglichkeit ihrer Produkte zu bewerten. Doch als einziges Methode angewendet sind Nutzerbefragungen nicht geeignet, um die regulatorischen Anforderungen zu erfüllen.

Nutzerbefragung zur Bewertung der Usability? | Beitrag lesen »

Seite 3